You are here:--Hawaii, Alaska, Recklinghausen

Hawaii, Alaska, Recklinghausen

Das DBBL-Team von Citybasket Recklinghausen verstärkt sich mit der US-Amerikanerin Kiana Lisa Robertson.
Die Tinte unter dem Vertrag war gerade getrocknet und schon am Mittwoch kam die neue Spielerin der Citybaskekt-Zweitligadamen nach ihrer langen Anreise von Honolulu im Ruhrgebiet an.
Dabei kann die 22-jährige Amerikanerin bereits auf eine spannende Vita zurückblicken. Auf Hawaii geboren erlernte sie auf der Pazifikinsel das Basketballspielen und verbrachte dort auch ihre Highschool-Zeit. Nach zahlreichen persönlichen Auszeichnungen setzte Kiki – so ihr Spitzname – Robertson ihre Basketballkarriere im kalten Norden der USA fort.An der University of Alaska Anchorage spielte sie vier Jahre für die Seawolfs in der NCAA II und führte ihr Team in allen vier Spielzeiten als Starterin auf der Point Guard Position auf dem Feld an. Nun wird sie die Mannschaft von Citybasket in der DBBL verstärken und mit ihren Qualitäten versuchen dem Team zu helfen, den Klassenerhalt sicher zu stellen.Citybasket freut sich auf Kiki Robertson und ist sicher, dass eine Spielerin, deren Weg aus der Sonne Hawaiis in die Kälte Alaskas geführt hat, sich auch in Recklinghausen schnell zurecht finden wird.

Welcome to Germany Kiki!

2017-08-31T16:49:45+00:00 August 31st, 2017|Categories: 2. DBBL / 1. Damen|Tags: |1 Comment

One Comment

  1. Fernando Marenco 05/09/2017 at 10:07 - Reply

    I recommend that you take your seats early for Kiki Robertson. You have never seen a team player of her calibe. Her resume speaks for itself. Enjoy Germany, you are in for a treat……

Leave A Comment