Du bist hier:--Pokal-Aus gegen Göttingen – Samstag kommt Rotenburg

Pokal-Aus gegen Göttingen – Samstag kommt Rotenburg

Erstmals mit Center-Neuzugang  Britta Worms (Foto rechts) traten die Zweitliga-Basketballerinnen von Citybasket  in der zweiten Runde des DBBL-Pokals gegen die BG  Göttingen an. Zur Überraschung gegen den Erstligisten reichte es dennoch nicht. Die Gastgeberinnen um Top-Scorerin Lejla Bejtic (Foto oben) unterlagen mit 49:78 (15:25, 13:20, 6:13, 15:18)

Nach einem guten Start und einem 11:12–Zwischenstand sah Citybasket-Coach Peer Reckinger seine Vogaben umgesetzt, die Begegnung möglichst lange offenzuhalten. Schon bis zum Viertelende sollte sich das aber ändern: Die Recklinghäuserinnen erlaubten sich im Angriff unnötige Fehler, die der Favorit zur Zehn-Punkte-Führung nutzte.

Die schlechte Quote im Abschluss erlaubte den Veilchen-Ladies, im zweiten Viertel nahtlos an ihre Erfolgsphase anzuknüpfen: Sie starteten direkt mit einem 10:0-Lauf. Dabei war die Verteidigungsintensität des Zweitligisten durchaus in Ordnung – doch die Ballverluste der Heimfünf und deren  Schwächen beim Rebound konnte der Erstligist sich immer wieder zunutze machen und zur Pause eine komfortable 17-Punkte-Führung herausspielen.

Auch nach den Seitenwechsel hielt die offensive Flaute bei Citybasket an: Lediglich sechs Zähler gelangen den Recklinghäuserinnen in diesem Abschnitt, was Göttingen zur Vorentscheidung nutzte. „Wir spielen hier einfach nicht schlau genug“, monierte Reckinger, „Wir passen den Ball zu spät oder attackieren nicht im richtigen Moment.“ Im Schlussabschnitt sah der Trainer eine Steigerung bei seinem Team, das sich noch einmal auf 20 Zähler Differenz heranarbeitete, das Niveau allerdings nicht bis zur Schlusssirene halten konnte.

“ Am Ende sind 19 Ballverluste 15 zu viel“, lautet die abschließende Analyse des Übungsleiters. „Beim  Rebound waren wir nicht überragend, aber zumindest o.k. UnsereTrefferquote von30 Prozent aus dem Feld ist aber einfach kein Zweitliga-Niveau.“

Und damit vollzieht Reckinger auch schon den Brückenschlag zum anstehenden Heimspiel gegen die Avides Hurricanes aus Rotenburg, das am Samstag um 19.30 Uhr in der Vestischen Arena stattfindet: „Es reicht nicht mehr zu sagen, wir sind auf einem guten Weg. Am Samstag müssen wir endlich über 40 Minuten produzieren.“

Citybasket-Damen: Worms 4, J. Kassack 6, Bleker 7, Kröner, Bejtic 13, Quakernack 7, P. Kassack 2, Louisa Kaprolat 3, Robertson 2, Kulik 3, Küper 0, Lilly Kaprolat 2.

2017-10-19T09:35:44+00:00 Oktober 19th, 2017|Categories: 2. DBBL / 1. Damen|

Leave A Comment