SJ Perty - шаблон joomla Новости

Amelie und Marla nach Litauen

Mit gleich vier Spielerinnen des 2002er Jahrgangs war Citybasket am vergangenen Wochenende beim Sichtungslehrgang des DBB in Grünberg vertreten. Julia Martin, Amelie Kröner, Lilly Kaprolat und Marla Krizanovic hatten in mehreren Trainingseinheiten die Chance die anwesenden Bundestrainer von ihren Qualitäten zu überzeugen.

10 Jun 2017 0 Kommentare

Nach einer überaus erfolgreichen Saison in WNBL und U15, galt es sich auf einen weiteres wichtiges Event zu konzentrieren und alle verbliebenen Kraftreserven zu mobilisieren. Dies gelang allen vier Mädchen in beeindruckender Art und Weise, so dass ein durchweg positives Feedback der DBB Trainer gezogen werden konnte. Für Amelie Kröner (Foto, oben.) und Marla Krizanovic (Foto, unten) bedeutet dies eine Nominierung für die U15 Nationalmannschaft beim internationalen Turnier in Litauen und auch Lilly Kaprolat zählt zu den 16 besten Talenten in Deutschland. Sie konnte sich einen Platz auf der Reserveliste für Litauen erkämpfen. Leider nicht ganz gereicht hat es für Julia Martin, die aber bei den nächsten Maßnahmen die Chance hat sich nochmals zu präsentieren. „ Ich bin wirklich stolz auf meine Mädels, das ist ein überragendes Ergebnis. Unsere harte Arbeit trägt Früchte, das ist ein Meilenstein für unsere weibliche Jugendarbeit, aber gleichzeitig auch ein Arbeitsauftrag unser Projekt weiter auf höchstem Niveau voranzutreiben.“ freut sich auch Heimtrainer Björn Grönheit über die Ergebnisse.   

Citybasket gratuliert seinen Nachwuchshoffnungen zu den gezeigten Leistungen und ist stolz so talentierte Spielerinnen in den eigenen Reihen zu wissen. Der gesamte Verein wünscht viel Erfolg und drückt die Daumen bei den anstehenden Aufgaben.

 

Mehr in dieser Kategorie: « U15 siegt in Berlin