Du bist hier:--Knappe Auftakt-Niederlage – Jetzt nach Grünberg

Knappe Auftakt-Niederlage – Jetzt nach Grünberg

Das Resultat gibt den tatsächlichen Spielverlauf nur unzureichend wieder: Bei ihrer Zweitliga-Premiere gegen BBZ Opladen waren Lejla Bejtic (Foto) und die Citybasket-Damen bis ins vierte Viertel hinein ein ebenbürtiger Gegner- und unterlagen erst nach einem Einbruch zum Spielende mit 58:70 (13:12, 17:19, 16:14, 12:25). Lange Zeit zum Hadern bleibt Coach Peer Reckinger und seinem Team jedoch nicht, denn schon am Dienstag (3. Oktober) geht es zu den Bender Baskets Grünberg. Sprungball ist um 16.30 Uhr in der Theo-Koch-Schule, Struppiusstraße.

„Wir haben gezeigt, dass wir in diese Liga gehören“,  zog Reckinger eine positives Fazit unter den ersten Auftritt. Jeder der rund 250 Zuschauer in der Vestischen Arena hätte das wohl unterschrieben, denn die Gastgeberinnen machten von Beginn an richtig Druck und zwangen den Favoriten zu insgesamt 27 Ballverlusten. Beim Halbzeitstand von 30:31 und auch vor dem letzten Abschnitt bei einer 46:45-Führung hatte der Liga-Neuling noch alle Trümpfe in der Hand.

Doch dann machten sich allmählich Foulbelastung und Kräfteverschleiß bemerkbar. Außerdem kam man in der Offensive mit der Opladener Umstellung auf Zonenverteidigung nicht so gut zurecht, während die routinierten Gäste die Recklinghäuser Zone nun ein ums andere Mal düpierten und vor allem über ihre Centerin Krabbe den Vorsprung stetig ausbauten.  Citybasket traf nun des öfteren schlechte Entscheidungen und immer seltener den gegnerischen Korb, so dass die zwei Punkte letztendlich an das Team von Trainerin Birgit Kunel gingen.

Mit der Erfahrung des ersten Zweitliga-Auftritts im Gepäck reist die Reckinger-Fünf nun zu den Bender Baskets Grünberg, die ihr erstes Match bei den Girolive Panthers Osnabrück überraschend knapp mit 66:67 verloren. Erst ein Osnabrücker Glücksdreier von der Mittellinie sorgte für die Entscheidung zu Ungunsten der Mannschaft von Trainerin Aleksandra Kojic.

Citybasket und alle anderen Teams sind jedoch nun gewarnt vor der Spielstärke des jungen Teams aus dem Gießener Vorort, das in der ebenfalls erst 21 Jahre alten US-Amerikanerin Margaret Proffitt seine herausragende Spielerin besitzt. Können die Recklinghäuserinnen jedoch die Fehler aus dem Opladen-Spiel abstellen, ist auch in Grünberg durchaus etwas drin.

Citybasket gg. Opladen: Marquardt, Hochhaus, J. Kassack 4, Bleker 6, Bejtic 16, P. Kassack 2, Kaprolat 2, Robertson 16, Kullik 6, Küper 5

 

2017-10-03T11:52:35+00:00 Oktober 1st, 2017|Kategorien: 2. DBBL / 1. Damen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.