Du bist hier:---Bulmke – U18 II 63:65

Bulmke – U18 II 63:65

U18-Kreisliga

CSG Bulmke – Citybasket II 63-65 (18-10, 12-18, 16-18, 17-19)

In einem erneut wahnsinnig spannenden und intensiven Spiel setzte sich Citybaskets U18-Zweitvertretung erneut durch und sicherte sich somit den zweiten Sieg in Folge.
Nach engagiertem Beginn waren es allerdings zunächst die Hausherren, die die richtigen Akzente setzen konnten und Trainer Lorenz Bronder zu einer ersten Auszeit zwangen.
Die erste Halbzeit endete im Anschluss daran mit fünf Punkten in Serie, nachdem sich Bulmke bereits ein kleines Polster erspielt hatte.
Zuvor wollte nicht viel gehen, nachdem selbst einfachste Korbleger nicht den Weg in den Korb fanden.
Nach einem unsportlichen Foul der Gastgeber war es dann aber Julius Pohlmann, der mit zwei verwandelten Freiwürfen den Rückstand nahezu egalisierte.
Nach der Halbzeitansprache kam Citybasket erneut besser aus der Kabine und konnte die ersten Punkte erzielen.
Nun schlug auch die Stunde von Citybaskets #12, Lars Prang, der nach dem Korbwechsel sagenhafte fünf Dreier im Korb des Gegners unterbrachte, darunter auch zwei immens wichtige „Threeballs“ eine Minute vor der Schlussirene.
In einem offenen Schlagabtausch ging es von nun an hin und her, doch es waren die Spieler aus Gelsenkirchen, die beim Stand von 63-63 und dem Ballbesitz noch alles selbst in der Hand hatten.
Nun zeigte sich der unbändige Wille, der das Team bereits in der Vorwoche zum Sieg getragen hatte.
Nach einem Steal Citybaskets waren noch zehn Sekunden auf der Uhr, doch der erste Wurf fand nicht das Ziel.
Nun schlugen die Sekunden von Lasse Döntgens, der sich den Ball schnappt, aus der Mitteldistanz abdrückte und zeitgleich mit dem Ertönen der Schlusssirene das Leder in den Korb beförderte.
Das Spiel war aus und die Schützlinge von Lorenz Bronder hatten sich diesen Sieg hart erarbeitet und feierten den Buzzer-Beater und ihren Big Man.
„Auch in schwachen Phasen haben wir die Köpfe nicht hängen gelassen und als Team weiter gekämpft.
Bei den Freiwürfen müssen wir auch bei Ablenkungsversuchen seitens der Heimfans den Fokus behalten und uns die Punkte erarbeiten.
Doch jetzt überwiegt die unfassbare Freude über den Sieg, den wir uns nach harten Trainingswochen verdient haben.“, resümierte Kapitän Julius Pohlmann.
Und auch Trainer Lorenz Bronder fand noch weitere lobende Worte für diese Teamleistung: „Das schöne an diesem Sieg war, dass alle mitgezogen haben. Egal ob auf dem Feld oder auf der Bank, wir haben das Spiel als Team gewonnen und und uns auch gegen die lautstarken Heimfans durchgesetzt. Offensiv hat uns die Dreiershow von Lars Prang in der zweiten Halbzeit sicherlich am Leben gehalten, doch in der Defense haben wir als Team geackert und Bulmke das Spiel insbesondere in der wichtigen Phase unfassbar schwer gemacht, das macht mich sehr stolz und zeigt bereits jetzt die Entwicklung der letzten Wochen.“

U18 II: Magnus Hennecke 2, Julius Pohlmann 14, Aik Pieper, Dani Sycinskij 2, Benno Waldner, Jan-Niklas Melzow, Maik Bösert, Lars Prang 25/5, Lasse Döntgens 16, Jonas Frank 6

2017-10-10T07:52:29+00:00 Oktober 10th, 2017|Kategorien: Spielberichte U18m2|

Hinterlassen Sie einen Kommentar