Du bist hier:--Drei Citybasket-Talente für U16 Nationalteam gesichtet

Drei Citybasket-Talente für U16 Nationalteam gesichtet

Riesenerfolg für Citybasket Recklinghausens weibliche Jugendarbeit: Mit Amelie Kröner (Foto, Nr. 11) , Marla Krizanovic (Nr. 6) und Lilly Kaprolat (Nr. 29) werden gleich drei Spielerinnen für die U16 Nationalmannschaft gesichtet. Damit stellt Citybasket deutschlandweit als einziger Verein drei Mädchen für die kommenden DBB-Maßnahmen ab, was auch WBV-Landestrainer Michael Kasch (l.) und Bundestrainer Stefan Mienack (r.) freut.

In der vergangenen Woche fand in der Sportschule Bad Blankenburg, am Rande des Thüringer Waldes, der U16-Nominierungslehrgang des DBBs für die weiblichen Talente des Jahrgangs 2002 und jünger statt. Mit dabei auch Amelie Kröner, Marla Krizanovic und Lilly Kaprolat, für die es galt, sich unter den dreißig besten Talenten aus ganz Deutschland in Szene zu setzen, um die Nationaltrainer von ihren Qualitäten zu überzeugen. Dies gelang allen drei CBR Talenten nachdrücklich, so dass ihnen die Ehre zu Teil wurde, eine Nominierung für den Auftaktlehrgang der U16 Nationalmannschaft im Sommer zu erhalten. „Für uns als Verein hat die Ausbildung unserer Talente die höchste Priorität. Die Nominierungen zeigen das wir auf einem wirklich guten Weg sind und unsere Anstrengungen im weiblichen Bereich Früchte tragen“ , so Citybasket Trainersprecher Frank Konstandt.

Wie es der Zufall will, beginnen die Nachnamen der drei erfolgreichen Athletinnen alle mit einem K, dass sind jedoch bei Weitem nicht alle Gemeinsamkeiten der Mädchen. Alle drei fanden schon früh den Weg zum Basketball und kommen aus Familien, in denen die älteren Geschwister auch vom Basketballvirus infiziert sind. Schnell zeichnete sich das große Talent und die tolle Trainingseinstellung ab und der WBV wurde auf die Spielerinnen aufmerksam. Aber auch in der Zeit vor den nächsten DBB Maßnahmen stehen für Amelie, Marla und Lilly noch wichtige Aufgaben im Verein auf dem Programm. Mit der Citybasket U16 gilt es ein gewichtiges Wort bei der Vergabe des deutschen Meistertitels mitzusprechen, in der Jugendbundesliga WNBL sollen die Play Offs der sechzehn besten Teams in Deutschland erreicht werden und in der zweiten Basketballbundesliga soll der Klassenerhalt realisiert werden. „Das sind viele Höhepunkte für die Drei, aber ich bin sicher das sie den nötigen Fokus dafür aufbringen werden“ , schätzt Björn Grönheit, der die Mädchen in der WNBL und der U16 betreut, die Situation ein. „ Es macht großen Spaß mit den Mädchen zu arbeiten und es freut mich riesig, dass sie für ihre harte Arbeit mit den Nominierungen belohnt worden sind“ , so der Coach weiter.

Citybasket gratuliert allen Dreien herzlich und ist stolz auf seine Nationalspielerinnen!

2017-12-21T10:16:14+00:00Dezember 21st, 2017|Kategorien: Allgemein|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.