Das  war wichtig: Mit dem 70:64-Erfolg (Viertel 16:16, 15:17, 17:17, 22:14) gegen die Bender Baskets Grünberg verließen Kiana Robertson (Foto oben) und die Zweitliga-Damen von Citybasket erstmals in dieser Saison den letzten Tabellenplatz. Dabei feierte auch Neuzugang Chantal Neuwald (Foto unten) einen erfolgreichen Einstand.

Dabei war bis zum Schluss für Spannung gesorgt: Nach einem fulminanten 13:3-Start in die Partie (7.) mussten die Gastgeberinnen binnen dreieinhalb Minuten den Grünberger Ausgleich hinnehmen, da sie den Gegner im eins gegen eins nicht kontrollieren konnten und auch zu langsam rotierten, um defensive Hilfestellung zu leisten.
Auch der zweite Abschnitt blieb eng. Die Recklinghäuserinnen punkteten in erster Linie über Fastbreaks, Grünberg nach Ballgewinnen und aus der Distanz – wobei sich aufseiten des Gastes vor allem  Meinhart und Marfone als extrem treffsicher erwiesen. Mit einem 31:33-Pausenstand ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel schienen die Schützlinge von Coach Peer Reckinger den Anschluss zu verlieren, gerieten mit neun Zählern Differenz ins Hintertreffen. Doch mit einem energischen Zwischenspurt war dann zum Ende des  dritten Abschnitts der alte Abstand wieder hergestellt.

Im vierten Viertel platzte dann schließlich endgültig der Knoten beim ehemaligen Schlusslicht. Dank einer guten Trefferquote aus der Distanz gelang Citybasket ein 14:3-Lauf. Grünberg ließ sich aber nicht komplett abschütteln und blieb dank mehrer Distanztreffer weiter in der Partie. „Bei elf Punkten Vorsprung zwei Minuten vor Schluss wollten wir noch einmal den direkten Vergleich angreifen“, schildert Coach Reckinger die Schlussphase. „Wir wurden allerdings dabei zu hektisch und haben einige Bälle weggeworfen.“  Am Ende überwog jedoch trotz des geschrumpften Vorsprungs bei weitem die Freude, erstmals den Abstiegsplatz verlassen zu haben. So gehen die Citybasket-Damen mit dem dritten Sieg auf der Habenseite selbstbewusst ins nächste Auswärtsspiel beim Osnabrücker TB.

Citybasket: Bejtic 15/3, Bleker 13/3, 10 Reb., Kaprolat 2, J. Kassack 2, P. Kassack 4, Kröner, Kullik 5/1, Martin, Neuwald 6, Robertson 10, Worms 13, Quakernack

Zum Scouting der Begegnung geht es hier:

Teilen mit: