Du bist hier:--Trotz Niederlage beim Spitzenreiter: Neuzugänge schlagen ein

Trotz Niederlage beim Spitzenreiter: Neuzugänge schlagen ein

Die Überraschung beim Spitzenreiter blieb aus: Bei der BSG Grevenbroich unterlagen die Regionalliga-Korbjäger von Citybasket knapp mit 74:83 (36:46). Dennoch bleibt auch eine positive Erkenntnis: Die beiden nachverpflichteten Spieler Edijs Stibrins (Foto oben) und Jarred Jones (Foto unten) entpuppten sich auf Anhieb als Verstärkungen.

So ging der 21-jährige Lette Stibrins nach seinenm verhaltenen Debüt gegen die Hertener Löwen diesmal als Topscorer aus der Begegnung hervor. Er erzielte 21 Punkte und traf dabei herausragende fünf „Dreier“ bei sechs Versuchen. Power-Forward Jarred Jones war mit 14 Zählern und 9 Rebounds effektivster Spieler in Reihen von Citybasket. Außerdem punkteten noch Kiki Bruns (19) und Fahri Breca (11) bei den Gästen zweistellig.

Beim Tabellenführer erwischten die neuformierten Recklinghäuser einen guten Start, führten nach dem ersten Abschnitt mit 19:16. Im zweiten Viertel jedoch übernahmen die Hausherren die Regie auf dem Feld, dominierten mit 30:17 und nahmen einen Zehn-Punkte-Vorsprung mit in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielte Citybasket dann auf Augenhöhe mit den Elephants, schaffte es aber nicht, die Punktdifferenz entscheidend zu verkürzen, so dass sich ähnlich wie im Hinspiel der Favorit durchsetzte. Immerhin konnte das  Team von Trainer Johannes Hülsmann das Reboundduell mit 21:19 für sich entscheiden, was Mut macht für die kommenden Aufgaben. Am Samstag geht es weiter mit der Begegnung gegen die BBG Herford – und dann hoffen Festspielstädter, noch besser eingespielt zu sein.

Citybasket: Gilberti, V. Bredeck, Neusel 2, Bruns 19/3 , Breca 11/1, Letailleur 4, Spettmann 2, Jones 14/1, Germana 1, Stiebrins 21/5

Zum Scouting der Begegnung geht es hier:

2018-01-29T20:17:05+00:00 Januar 29th, 2018|Kategorien: 1. Herren|

Hinterlassen Sie einen Kommentar