Du bist hier:--Abstiegskampf bleibt aus

Abstiegskampf bleibt aus

Der erwartete Abstiegskampf ist ausgeblieben. Gegen die Zweitvertretung der Telekom Baskets Bonn setzten sich Fahri Breca (Foto oben) und Citybaskets Regionalliga-Korbjäger souverän und unangefochten mit 100:57 (27:18, 24:12, 19:12, 30:15) durch und feierten den dritten Sieg in Folge.

Die Recklinghäuser übernahmen von Beginn an die Führung und bauten diese im weiteren Spielverlauf nahezu kontinuierlich aus. Bonn hielt in der Anfangsphase die Partie vor allem durch seine Distanzschützen noch offen, musste aber die Gastgeber Punkt für Punkt davonziehen lassen. Zum Nachteil geriet den Youngstern aus dem Rheinland dabei die Tatsache, dass sich ihr US-Center Keith Sherrill früh in der Partie am Sprunggelenk verletzte und nur auf 11 Minuten Einsatzzeit und zwei Zähler kam.

Angetrieben von Fahri Breca legte Citybasket bis zur Halbzeitpause gleich mal ein 21-Punkte-Polster zwischen sich und das Tabellenschlusslicht – und auch im zweiten Abschnitt knüpfte die Fünf von Trainer Johannes Hülsmann nahtlos an ihren souveränen Auftritt der ersten zwanzig Minuten an. Der Recklinghäuser konnte es sich leisten, alle zwölf Akteure mit zweistelligen Einsatzminuten auszustatten, ohne dass ein Bruch ins Spiel kam. Im letzten Viertel standen teilweise drei Juniorenspieler auf  dem Parkett – und dennoch wurde der Vorsprung weiter ausgebaut. Bezeichnenderweise blieb es denn auch Tim Gilberti vorbehalten, nach Assist von Erik Neusel kurz vor der Schlusssirene den umjubelten 100. Punkt sicherzustellen.

Obwohl es für die Bonner nach der neuerlichen Niederlage im Rennen um den Klassenerhalt nun immer düsterer aussieht, betonte Coach Savo Milovic, dass man alles daran setzen werde, in den verbleibenden drei Begegnungen den Ligenverbleib noch zu schaffen. Johannes Hülsmann gab ebenfalls eine klare Zielsetzung für seine Mannschaft aus: „Wir wollen unsere Serie fortsetzen und die letzten drei Spiele der Saison gewinnen.“

Ehrengast des Regionalligaspiels war Bürgermeister Christoph Tesche (Foto) , der gemeinsam mit Citybaskets Vorsitzender Bärbel Gohrke die U8- und U10-Junioren des Vereins für ihr erfolgreiches Abschneiden beim eigenen Karnevalsturnier würdigte. Besonderen Beifall erhielt die U8, die ohne Niederlage das Turnier in ihrer Altersklasse für sich entschieden hatte.

Citybasket: Gilberti 6, Lütkenhaus, V. Bredeck 2, Bruns 13/3, Neusel 5, Breca 22/3, 6 Ass., Letailleur 1, Spettmann 6, J. Bredeck, Jones 20/1, Germana 5, 8 Reb., Stiebrins 18/2

Zum Scouting der Begegnung geht es hier:

2018-02-24T21:55:45+00:00Februar 24th, 2018|Kategorien: 1. Herren|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.