Du bist hier:--Am Ende wird es deutlich

Am Ende wird es deutlich

Es läuft auf ein Endspiel um den Verbleib in der 2. Basketball-Bundesliga gegen das punktgleiche Schlusslicht SG Bergische Löwen hinaus. Jule Kassack (Foto) und Citybaskets Damen haben ihr vorletztes Heimspiel der Saison mit 60:86 (21:19, 19:24, 9:21, 11:22) gegen das Wolfpack Wolfenbüttel verloren.„Wir haben bewiesen, dass wir Potenzial haben“, würdigte Trainer Peer Reckinger hinterher die Leistung der Recklinghäuser Basketballerinnen gegen den Tabellendritten. „Wir schaffen es leider nicht, das über die gesamte Zeit zu zeigen.“

Knackpunkt war die Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit. „Wir haben viele Sachen gut gemacht“, erkannte der Trainer. Unter dem Wolfenbütteler Korb trafen die Recklinghäuser Basketballerinnen zwar viele richtige Entscheidungen. „Wir kriegen den Ball aber einfach nicht rein“, haderte Reckinger.

Vor allem aus der Distanz wollte es nach dem Kabinengang einfach nichts mehr klappen. Im Gegensatz zu den Gästen, die nahezu nach Belieben trafen und letztlich insgesamt zwölf Drei-Punkte-Würfe versenkten.

Wolfenbüttel legte zwar sogleich vor. Citybaskets Antwort hieß aber Jule Kassack, die im ersten Viertel mit vier Dreiern großen Anteil daran hatte, dass aus einem 3:10 (4.) schnell eine 18:14-Führung wurde. Im zweiten Viertel wendete sich das Blatt, als sich Wolfenbüttel mit einem 13:0-Punkte-Lauf auf 34:25 absetzte. Die Gastgeberinnen ließen nun keineswegs ihre Köpfe hängen, hielten die Intensität hoch und kamen angeführt von Kiana Lisa Robertson zum 38:36. Citybasket war wieder im Spiel und hoffte nach der Pause (40:43) auf eine Fortsetzung dieser Serie.

„Wir haben gut verteidigt“, erkannte Reckinger. Hingegen lief es in der Offensive nicht mehr wie erhofft. Auch, weil es unter dem Korb „sehr hart“ zuging, was der Citybasket-Trainer auch an der Statistik ausmacht. Die Rebound-Bilanz von 44:32 spricht klar für Wolfenbüttel. „Sie hatten oft eine zweite Option“, bedauert Reckinger, der das vorletzte Heimspiel der Saison schnell abhakte. „Wir haben einen guten Job gemacht und richten unsere Energie nun auf die letzten beiden Spiele.“

Citybasket: Morsbach, Neuwald (3/1 Dreier), J. Kassack (18/4), Bleker (2), P. Kassack (5), Robertson (12/1), Kullik (5), Worms (14), Martin, Li. Kaprolat (1)

Zum Scouting der Begegnung geht es hier:

Quelle: Recklinghäuser Zeitung

2018-03-05T08:27:19+00:00 März 5th, 2018|Kategorien: 2. DBBL / 1. Damen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.