Du bist hier:---U16 – Hagen 66:74

U16 – Hagen 66:74

U16-Oberliga

Citybasket I – TSV Hagen 66:74 (16:24/11:16/18:20/21:14)

Die U-16-Junioren von Citybasket Recklinghausen haben in der Oberliga alle Chancen auf den Titel verspielt. Das Team von Headcoach Bill Paterno leistete sich in eigener Halle gegen den TSV Hagen eine bittere 66:74-Pleite.

„Ich bin von meiner Mannschaft wirklich enttäuscht. Wir haben einfach viel zu früh aufgegeben“, schüttelte Paterno nach dem Schlusspfiff den Kopf. Ohne seine JBBL-Cracks, die allesamt mit den Metropolbaskets zum Auswärtsspiel bei Alba Berlin in der Hauptstadt gereist waren, fand Citybasket nie richtig ins Spiel.

Vor allem in der Defensive agierten die Gastgeber viel zu passiv. Hagen nutzte dieses immer wieder durch Einzelaktionen aus und kam zu leichten Punktgewinnen per Korbleger. Auf der anderen Seite erwies sich das Offensivspiel von Citybasket einfach als zu statisch, um den Gegner in Verlegenheit bringen zu können. Und so ging es beim Spielstand von 27:40 in die Pause.

Paterno versuchte, seine Jungs wach zu rütteln. Die agierten zwar nun ein wenig engagierter, doch reichte das nicht aus, um Hagen in Gefahr zu bringen. Haarsträubende Ballverluste, gleich mehrere Einwürfe landeten beim Gegner, verhinderten, dass Citybasket seinen gewohnten Spielrhythmus fand.

In der Schlussphase witterte das Paterno-Team zwar dann doch plötzlich wieder Morgenluft, als Calvin Wellhöner mit einem seiner 18 Zähler sein Team bis auf 63:70 heranbrachte. Citybasket versuchte mit einer Pressverteidigung, Ballverluste des Gegners zu provozieren. Hagen behielt aber kühlen Kopf, nahm die Fouls des Gegners danken an und siegte am Ende auch dank einer guten Freiwurfquote verdient.

Citybasket U 16: Pointe 19, Schunk, Böckmann, Schael, Zaborosch 6, Welphoff 9, Erlenbruch, Wellhöner 18, Colic 14

2018-04-23T11:33:46+00:00 April 23rd, 2018|Kategorien: Spielberichte U16m1|

Hinterlassen Sie einen Kommentar