Du bist hier:-, Spielberichte U16w1-U16-Mädchen sind Westdeutscher Meister

U16-Mädchen sind Westdeutscher Meister

Die Erfolgssaison 2017/2018 verzeichnet das nächste Highlight: Wie bereits im Vorjahr sicherten sich die U16-Mädchen von Björn Grönheit und Louisa Kaprolat den Titel des Westdeutschen Meisters. Mit dem 89:59-Erfolg beim Verfolger TG Neuss machte der weiterhin ungeschlagene Spitzenreiter zwei Spieltage vor Schluss alles klar.

TG Neuss : Citybasket Recklinghausen 59 : 89
(13:18/10:28/14:24/22:19)

Citybasket: Sondermann (0), Laerbusch (2), Holtrichter (5), Kröner (15),
Krizanovic (16), Martin (30), Rath (2), Werner (8), Wüllrich (11),
Schechinger (0)

Mit dem Sieg in Neuss gewinnt die weibliche U16 vorzeitig den
westdeutschen Meistertitel und wiederholt damit den im Vorjahr
gefeierten Erfolg. Nach dem deutlichen Sieg gegen den ärgsten
Widersacher können die Recklinghäuserinnen bereits zwei Spieltage vor
Ende der WBV Saison nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden.
Damit steht auch fest das Citybasket die Zwischenrunde zur DM am 12. Und
13. Mai in der vestischen Arena ausrichten darf.

Nur zu zehnt angetreten, es fehlten Lilly Kaprolat, Zozan Özpinar, Clara
Brosthaus und Kaja Fleute, fanden die Gäste zu nächst nicht in die
Partie und sahen sich nach drei gespielten Minuten sogar einem sieben
Punkte Rückstand gegenüber. „ Wir haben versucht mit einer frühen
Auszeit die Konzentration zu schärfen, um auf ein Level zu kommen das
wir für unser Spiel benötigen“, so Coach Grönheit nach dem Spiel. In der
Folge verbesserte sich das Spiel der Recklinghäuserinnen zusehend, auch
wenn weiterhin zu viele gute Chancen ungenutzt blieben. Im zweiten
Viertel dominierte Citybasket die Partie dann eindeutig, in der
Verteidigung deutlich druckvoller und auch im Angriff klarer, erspielte
man sich bis zur Pause einen beruhigenden Vorsprung. „ Zu Beginn hat
uns die starke Mariele Werner im Spiel gehalten, danach war es Julia
Martin (30 Punkte) die für den Gegner nicht zu kontrollieren war“, lobt
Louisa Kaprolat zwei ihrer Aktivposten.

Auch nach dem Wechsel setzte sich Citybasket weiter ab und konnte den
Vorsprung bis auf 35 Punkte ausbauen. Leider konnte der Tabellenführer
in den letzten zehn Minuten den Fokus nicht bewahren, so dass die nie
aufsteckenden Neusserinnen noch einige gute Aktionen verbuchen konnten.
Damit steht der Meistertitel für Citybasket fest, in den ausstehenden
Endrunden Begegnungen gilt es nun die weiße Weste zu waren und
ungeschlagen in die Zwischenrunde einzuziehen. „ Ich bin stolz auf die
Mädchen, hinter unseren Erfolgen steckt eine Menge harte Arbeit. Eine
westdeutsche Meisterschaft gewinnt man nicht im Vorbeigehen. Das war vom
ersten Spieltag eine beeindruckende Leistung. Aber natürlich schauen wir
nach Vorne und freuen uns auf die Zwischenrunde in eigener Halle. Da
freut es uns das man heute gesehen hat das Marla Krizanovic nach ihrer
langen Pause wieder zu alter Stärke zurück findet“, zieht Björn Grönheit
ein zufriedenes Fazit.

2018-04-23T19:57:03+00:00April 23rd, 2018|Kategorien: Allgemein, Spielberichte U16w1|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.