Damen-Oberliga

UBC Münster – Citybasket II 69:59 (14:17,13:14,20:18,22:10)
Bis zur 33.Minute schien die Sonne auf die 2.Damenmannschaft der Citybasket. Mit intensiver Verteidigung, schnellen Gegenangriffen und variantenreichem Offensivspiel konnte die Mannverteidigung der Gastgeber immer wieder ausgehebelt werden. Über 11:4 (7.Minute), 27:23 (18.) führte die Mannschaft von Bruns/Gasper zur Halbzeit verdientermassen mit 31:27.

Als man nach der Halbzeit auf 45:36 (25.) wegziehen konnte, schien das Momentum klar auf Recklinghäuser Seite. Dies setzte sich bis zur 33.Minute entsprechend fort und man führte 57:47. Was dann folgte waren allerdings 7 desaströse Minuten in welchen man vornehmlich aus der Ferndistanz versuchte zum Erfolg zu kommen. Dies gereichte gerade noch zu einem abschließenden Korberfolg zum Ende des Spiel. Da man auch zwischenzeitlich in der Verteidigung jegliche Variabilität vermissen ließ nahm das Unheil seinen Lauf und man mußte schließlich einen 0:20-Lauf hinnehmen.

Welches Potential im Team steckt konnte man 33 Minuten lang beobachten und angesichts dem Fehlen weiterer Leistungsträger, freut man sich bereits auf das Rückspiel in der VestischenArena.

Die Damen II: Greta Laerbusch, Zosan Özpinar 2, Sina Brosenius 11, Charly Adam 4, Lotta Morsbach 12, Lea Enstipp, Laura Brinkmann 7, Annika Küper 5, Antje Sterner 4, Mariele Werner 2, Lilit Stahlhut 10, Suse Pöter 2. Es fehlten Ina Lindner, Svenja Dembski, Maike Brosenius, Emma Morsbach und Hannah Olschar.

Teilen mit: