Du bist hier:---Schwelm-Herren 2 72-67

Schwelm-Herren 2 72-67

Citybasket fuhr arg dezimiert nach Schwelm. Mit Kilian Stahlhut (Uni), Leonard Kröner (Sprunggelenk) und Simon Fahle (Ausland) fehlten gleich alle 3 etatmäßigen Big Men. Zu allem übel fiel dann noch Topscorer Christian Gohrke (Rücken) aus. In die Bresche schlugen sich dann Lukas Jörgens, der diese Rolle bereits letzte Saison bravourös annahm und Tobias Wüllner, der nach 2 1/2 Monaten am Schreibtisch wieder zum Team stieß.
Zu Beginn war das alles ok. Wir haben schnell umgeschaltet und geduldig unsere Optionen gesucht. Erst zum ende der 1. Hz konnte Schwelm sich etwas absetzen. Die Wechsel auf recklinghäuser Seite waren zum Teil, aus der Not geboren, etwas wild. Zu allem Überfluss verletzte sich in dieser Phase Max Gahlen und konnte nicht mehr weiterspielen…Schwelm konnte mit ProB-Akteur David Ewald und Bundesliga-Routinier Sebastian Schröter im dritten viertel auf 17 Punkte davon ziehen. Recklingrauen suchte die Flucht nach vorne und sollte, angeführt vom bärenstarken Johannes Sundheim das Spiel nochmal spannend machen. Dem Younster gelangen 16 seiner 18 Punkte im Schlussabschnitt. War von niemandem zu stoppen und wusste auch defensiv David Ewald vor erhebliche Probleme zu stellen.
Am Ende rettete Schwelm mit 2 3ern den knappen Vorsprung und siegte letztendlich nicht unverdient. Zu spät wachte Citybasket auf.

Herren 2:Piotrowski,Lütkenhaus,Mattes,Sundheim,Bregulla,T. Fahle,Mizgalski,Gahlen,Jörgens,Wüllner

2018-11-06T10:12:42+00:00November 6th, 2018|Kategorien: Spielberichte Herren 2|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.