Du bist hier:--Pokal-Revanche anvisiert – Gilberti nicht mehr im Kader

Pokal-Revanche anvisiert – Gilberti nicht mehr im Kader

Auf die Revanche für die Pokalniederlage brennen Juan Manuel Barga (Foto oben) und die Regionalliga-Herren von Citybasket bei den AOK Ballers Ibbenbüren. Sie werden am Samstag (19:00 Uhr, Sporthalle Ost) allerdings ohne Tim Gilberti (Foto unten) ins Münsterland fahren, der unter der Woche seinen Abschied bekannt  gab.

„Tim hat sich entschlossen, etwas kürzer  zu treten, da er den Aufwand nicht mehr leisten kann“, begründet Citybasket-Coach Johannes Hülsmann das Ausscheiden des Flügelspielers. „Wir bedanken uns für sein großes Engagement und seinen Einsatz während der letzten und der laufenden Saison.“

Zurückgreifen kann Hülsmann allerdings in vollem Umfang wieder auf Till von Guionneau, der unter der Woche voll mittrainieren konnte. Damit ist die Personalsituation absolut zureichend, um die Auswärtsbilanzh fortzuführen und die Punkte aus Ibbenbüren mitzunehmen.

„Für uns gilt es, weiter an unserem Zusammenspiel im Angriff zu arbeiten und die gegnerischen Fastbreaks zu stoppen“, umreißt der Trainer das taktische Programm. „Und natürlich müssen wir Fumey, Zemhoute und Lewis unter Kontrolle bringen.“ Mit Blick sowohl auf das Pokalspiel als auch den letzten Heimauftritt gegen Grevenbroich ist es außerdem von zentraler Bedeutung, dass die Recklinghäuser auch im Falle einer eventuellen Führung  nicht die Konzentration verlieren, sondern die Spielintensität und den Fokus weiterhin hochhalten.

2018-11-15T10:41:22+00:00November 15th, 2018|Kategorien: 1. Herren|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.