Du bist hier:--Deutlicher Sieg trotz Rhythmusproblemen

Deutlicher Sieg trotz Rhythmusproblemen

Zwar lief nach der Winterpause noch nicht alles rund bei Lisa Marquardt (Archivfoto) und den Citybasket-Damen, zum deutlichen Sieg in der Regionalliga über die Telekom Baskets Bonn reichte es dennoch. Die Fünf von Björn Grönheit und Lejla Bejtic setzte sich letztendlich mit 80:45 (18:3/19:22/14:15/29:5) souverän durch.

Die Gastgeberinnen kamen gut in die Begegnung und erarbeiteten sich schon im ersten Viertel ein komfortables 15-Punkte-Polster. Gerade einmal drei magere Zähler gelangen den Telekom Baskets bis zu diesem Zeitpunkt. Möglicherweise nahmen die Citybasket-Damen dies zum Anlass, schon mal einen Gang herunterzuschalten, denn im zweiten Viertel beobachtete Coach Grönheit nicht nur Nachlässigkeiten und der Verteidigung und beim Rebound, sondern auch zu viele Einzelaktionen in  der Offensive. So wurde die Führung aus dem ersten Abschnitt nicht weiter ausgebaut, sondern lediglich verwaltet, ein Zustand, der sich auch im dritten Viertel nicht wesentlich bessern sollte.

Erst im letzten Abschnitt bekamen die Recklinghäuserinnen wieder mehr Zugriff in der Defensive und beim Rebound,  woraus viele gut herausgespielte Körbe in Schnellangriffen resultierten und wodurch das Viertel mit 29:5 gewonnen wurde. „Insgesamt war es ein verdienter Sieg, allerdings mit viel Luft nach oben“, bilanzierte Grönheit,  der Emma Morsbach für ihre gute Leistung in Angriff und Verteidigung ein Sonderlob aussprach.  „Heute hat man uns die Winterpause deutlich angemerkt, unser Spiel hatte viele Höhen und Tiefen. Besonders in der Offense hat uns  der Rhythmus gefehlt. Dennoch haben wir deutlich gewonnen und unsere Position gefestigt. Wir können aus dem heutigen Spiel vieles lernen, um in den nächsten Wochen unsere Leistung weiter zu verbessern. Auf
uns kommen spannende und interressante Wochen zu, in denen wir versuchen  werden, Platz eins in der Tabelle zu erreichen.“

Citybasket: P. Kassack (4), Marquardt (0), J. Kassack (9), J. Martin (12), Bleker (18),P. Martin (9), Mahr (6), Kullik (8), Kaprolat (0), Morsbach (14)



							
2019-01-14T13:08:28+00:00Januar 14th, 2019|Kategorien: 2. DBBL / 1. Damen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.