Wie erwartet war richtig was los beim traditionellen Citybasket-Karnevalsturnier für U8- und u10-Mannschaften: 26 Teams nebst Eltern und Verwandten füllten die Fünffachhalle nicht nur auf den Feldern, sondern auch auf der Tribüne. In allen fünf Spielgruppen des Turniers gab es souveräne Turniersieger, die ungeschlagen durch die Veranstaltung kamen.

U8-Gruppe A

Da die Vereine alle Anfängermannschaften gemeldet hatten, wurde in dieser Altersklasse nicht nach Leistungsstärke differenziert, sondern in zwei parallel laufenden Gruppen gespielt, die sich mehr oder weniger nach dem Zufallsprinzip zusammensetzten. In der Gruppe A erwies sich die Formation des BC Soest I mit Coach Michael Willems als tonangebend und konnte alle Begegnungen souverän für sich entscheiden.  Die Citybasket-Mädchen mit Vanessa Rauschenbach landeten auf Rang vier; Platz drei gab es für die Citybasket-Jungen I mit Debütantin Franzi Köller auf der Trainerbank. Letztere sorgte für jede Menge Punkte in der B-Note, indem sie als einzige Aktive dem Anlass entsprechend im Karnevals-Outfit in der Vestischen Arena erschienen war.

Tabelle: 1. BC Soest I, 2. GV Waltrop I, 3. Citybasket II, 4. CB-Mädchen, 5. ETB Essen

U8-Gruppe B

Hier war es der GV Waltrop II mit Coach Christian Ahrens, der das Geschehen auf dem roten Boden dominierte. Die Formation von Citybasket I mit Trainerin Svenja Dembski konnte noch am ehesten Paroli bieten, war jedoch sowohl im Vorrundenspiel als auch im Finale gegen  die basketballerisch schon sehr versierten Waltroper chancenlos. Immerhin konnten zwei andere Begegnungen gewonnen werden, so dass am Ende ein erfreulicher zweiter Platz stand.

Tabelle: 1. GV Waltrop II , 2. Citybasket I, 3.BC Soest II, 4. TV Gerthe

U10-Mädchen

Hier kristallisierten sich mit den Capitol Baskets Düsseldorf und dem BC Soest gleich zwei Favoritenteams aus dem Teilnehmerfeld heraus, die auch im direkten Vergleich den Turniersieg unter sich ausmachten. Hauchdünn mit 13:12 siegte hier die Mannschaft von Trainerin Daniela Brendel und durfte sich aufgrund dreier sicherer Siege in den weiteren Partien über den Siegerpokal freuen. Die Vertretung des Ausrichters mit Coach Samir Halilbasic war mit einem sehr unerfahrenen Team vor Ort und konnte sich nur gegen den TV Mengede durchsetzen. Im Ergebnis bedeutete dies Platz vier.

Tabelle: 1. Capitol Baskets Düsseldorf, 2. BC Soest 3. Eintracht Erle, 4. Citybasket, 5. TV Mengede

U10-Jungen Gruppe B

In den  Vorrundengruppen und Überkreuzspielen waren es die Vertretungen der Hertener Löwen und des TSV Hagen 1860, die unangefochten ins Finale stürmten. Im direkten Aufeinandertreffen setzten sich dann die Löwen um Trainerin Lotta Morsbach durch, die gegenüber den Kreislig-Begegnungen für dieses Turnier auf eine stärkere Besetzung hatten zurückgreifen können.

Ausrichter Citybasket hatte in dieser Kategorie keine Mannschaft am Start.

Tabelle: 1. Hertener Löwen, 2. TSV Hagen, 3. GV Waltrop II, 4. TV Mengede, 5. ETB Essen III, 6. BC Soest II

U10-Jungen Gruppe A

Gleich mehrere starke Formationen trafen in dieser Gruppe aufeinander. Allen voran der ETB SW Essen I von Manuel Möbes, der auch im Ligabetrieb nicht umsonst die Spitzenposition in der Oberliga-Staffel II innehat. Am Ende holten die Essener vier Sieg in vier Spielen, wobei sie zweimal gegen Citybasket erfolgreich waren – einmal in der Vorrunde und einmal im Finale.

Die Gastgeber um Coach Martin Karbe hatten sich regelrecht ins Endspiel gezittert – sowohl gegen den RC Borken als auch gegen den GV Waltrop siegten sie hauchdünn mit einem Punkt – einmal sogar nach Verlängerung. Im Finale gegen die ausgeglichen besetzten Essener reichte es dann aber nicht mehr.

Tabelle: 1.ETB Essen I, 2. Citybasket, 3. GV Waltrop, 4. ETB Essen II, 5. RC Borken, 6. BC Soest I

Das Organisationsteam um Citybasket-Geschäftführer Martin Karbe und der Vereins-Vorstand bedanken sich herzlich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den zahlreichen Helfern aus dem Elternkreis, den Schiedsrichtern, dem Förderverein sowie der Sportagentur Oliver Driemel, die zum Gelingen des Karnevalsturniers 2019 beigetragen haben.

„Wir hoffen, dass wir viele der Teilnehmer schon am 30. Mai wieder bei uns begrüßen dürfen“, so Karbe, „wenn im Rahmen der Woche des Sports das nächste U8- und U10-Turnier in unserer Halle stattfindet.“

Bildergalerie