Du bist hier:--Als Favorit zum großen Unbekannten

Als Favorit zum großen Unbekannten

Es gilt, sich beim Schlusslicht keine Blöße zu geben: Wenn Lilly Kaprolat (Foto) und Citybaskets Regionalliga-Damen am Samstag beim Hürther BC antreten, wollen sie sich mit einem Auswärtssieg eine optimale Ausgangssituation für das in der nächsten Woche anstehende Topspiel gegen die Astrostars Bochum schaffen. Sprungball ist um 20:00 Uhr im Gymnasium Bonnstraße.

„Wir befinden uns klar in der Favoritenrolle, auch wenn der Gegner noch ein großer Unbekannter ist und wir eine personell schwierige Woche hinter uns haben“, stellt Citybasket-Coach Björn Grönheit vor dem Duell Letzter gegen Ersten klar. Das Hinspiel gegen Hürth fiel seinerzeit wegen der verspäteten Anreise des Gastes aus und wurde zugunsten von Citybasket gewertet. Die Rheinländerinnen blieben auch in der Folgezeit lange sieglos und konnten erst am vergangenen Wochenende gegen den Barmer TV ihren ersten Saisonsieg landen.

In Reihen des Spitzenreiters stehen allerdings wegen kleinerer Blessuren mehrere Fragezeichen im Personalbereich zu Buche – und es gibt auch einen Abgang zu vermelden: Der Vertrag mit der US-Spielerin Precious Martin wurde in dieser Woche aus sportlichen Gründen aufgelöst, so dass sie schon in Hürth nicht mehr auflaufen wird: „Wir bedanken uns bei Presh für ihren Einsatz und wünschen ihr auch weiterhin alles Gute“, so Grönheit, der sich mit seinem Team nach dieser Zäsur aber voll auf das Spiel konzentrieren und der Partie in Hürth mit schnellem Basketball den Stempel aufdrücken will.

Denn: “ Wir wollen unsere hervorragende Ausgangsposition behalten und müssen dementsprechend mit dem nötigen Fokus in die Partie gehen. Auch wenn wir eine schwierige Trainingswoche hinter uns haben, sind wir der eindeutige Favorit und wollen dem auch gerecht werden. Es gilt, an die starke Leistung der Vorwoche anzuknüpfen und den Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.“

2019-02-01T22:01:49+00:00Februar 1st, 2019|Kategorien: 2. DBBL / 1. Damen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.