Du bist hier:---Boele-Kabel – U16mI 50:85

Boele-Kabel – U16mI 50:85

U 16 steuert in der Oberliga weiter auf Erfolgskurs

Die U-16-Junioren von Citybasket Recklinghausen dürfen in der Oberliga weiter vom Titel träumen. Obwohl aus dem 16-köpfigen Kader bei der SG VFK Boele-Kabel nur neun Spieler zur Verfügung standen, landeten die Jungs von Headcoach Bill Paterno einen ungefährdeten 85:50 (18:9/23:12/25:13/19:16)-Erfolg. Mit bisher nur einer Niederlage auf dem Konto bleibt Citybasket Tabellenführer.

Im Verfolger-Duell konnte Iserlohn am Wochenende einigermaßen überraschend zwei Zähler aus Dorsten entführen. Der Vestische Konkurrent steht auf Platz zwei und hat nun zwei Pleiten auf dem Konto.

Bei der ebenfalls dezimiert aufgelaufenen SG Boele-Kabel war Citybasket von der ersten Minute an Chef im Ring. Vor allem gegen die aggressive Ganzfeld-Presse des Tabellenführers fehlten den Gastgebern die Mittel. Citybasket kam immer wieder zu Ballgewinnen und lag nach fünf Minuten 16:2 in Front. Topscorer Andi Vasiliu markierte bereits im ersten Spielabschnitt acht seiner 27 Punkte.

Bis zum Ende des ersten Viertels kam Boele-Kabel zwar ein wenig heran, doch direkt zum Beginn des zweiten Viertels legte der Gast wieder einen Zahn zu, markierte neun Zähler in Folge und lag nach 14 Minuten 27:9 in Führung. Eine deutlichere Führung wäre für die Paterno-Schützlinge durchaus möglich gewesen, doch ließen sie viele leichte Korbleger liegen oder nutzten nach dem erfolgreichen Rebound ihre zweite Chance nicht.

Nach der Pause änderte sich an der Rollenverteilung nichts. Paterno nutzte die Chance, munter durchzuwechseln und in der Offensive einige Varianten durchspielen zu lassen, die er zuletzt im Training mit seinem Team einstudiert hatte.

Improvisieren musste Citybasket in der zweiten Hälfte auf der Centerposition. Kurz vor der Pause hatte sich nämlich Leon Colic eine schmerzhafte Fingerverletzung zugezogen. Bester Spieler in Reihen von Citybasket war Lennart Strubich. Er dirigierte nicht nur gut das Spiel, sondern markierte auch 12 blitzsaubere Punkte. Bestnoten verdienten sich außerdem Aaron Erlenbruch und Jan Schael, die ebenfalls zweistellig punkten konnten.

„Gemessen an dem schmalen Kader, der zur Verfügung stand, haben wir unsere Sache gut gemacht. Nun müssen wir die nächsten Wochen bis zum Spitzenspiel gegen die BG Dorsten nutzen, um stabiler im Abschluss zu werden und unsere Reboundschwäche abzustellen“, sagte Paterno nach der Partie.

Citybasket RE: Gröne 3, Schael 12, Böckmann 4, Strubich 12, Erlenbruch 16, Welphoff 6, Korte 3, Vasiliu 27, Colic 2.

2018-02-26T21:03:17+00:00 Februar 26th, 2018|Kategorien: Spielberichte U16m1|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.