You are here:---U16 weiblich setzt erste Duftmarke

U16 weiblich setzt erste Duftmarke

BSV Wulfen : Citybasket Recklinghausen 41 : 117 (11:26/9:29/13:34/8:28)

Citybasket: Sondermann (5), Laerbusch (4), Holtrichter (6), Kröner (19),
Kaprolat (16), Martin (21), Brosthaus (4), Özpinar (8), Rath (8), Werner
(6), Wüllrich (8), Schechinger (12)

Bereits am ungewohnten Dienstag Abend startete die neue Saison für die
weibliche Citybasket U16 mit einem Auswärtsspiel beim BSV Wulfen. Der
amtierende westdeutsche Meister und DM Dritte setzte sich gegen die
tapfer kämpfenden Wulfenerinnen überdeutlich durch uns setzte sofort ein
erstes Statement in Richtung Titelverteidigung.

War der BSV vor dem Spiel als eine der stärksten Mannschaften in der
Regionalliga Gruppe 1 gehandelt worden, folgte die erste Ernüchterung
bereits vor Spielbeginn. Wulfen verzichtete auf zwei seiner besten
Akteurinnen, so dass sich schon zu diesem Zeitpunkt ein einseitiges
Spiel ankündigte. Dementsprechend gestaltete sich auch der Anfang der
Partie, mit druckvoller Verteidigung erstickten die Gäste alle
Angriffsbemühungen der Wulfenerinnen bereits im Keim und in der Offense
punktet man nach belieben. Beim Stand von 12:0 für Citybasket nach drei
Minuten folgte die erste Auszeit der Gastgeber, aber auch im weiteren
Spielverlauf bliebt die Partie weiter einseitig. Citybasket nutzte die
Chance, um allen Spielerinnen viel Spielzeit zu geben und so konnten
sich auch alle 12 eingesetzten Mädchen mit mindestens vier Punkten in
die Scorerliste eintragen. „ Wir haben unsere komplette Offense
umgestellt und haben nicht ein einziges mal mit dem kompletten Kader
trainiert, dafür haben einige Dinge schon wirklich gut funktioniert.“,
zieht Coach Louisa Kaprolat ein positives Fazit. Neben der starken
Topscorerin Julia Martin, die immer wieder mit ihrem starken Zug zum
Korb zu gefallen wußte, konnte auch Nastassja Schechinger von der Bank
kommend mir 12 Punkten einige Akzente setzen. Ihre erste Partie für
Citybasket absolvierte Anna Lena Wüllrich und lieferte nach ihrer
langen Wettkampfpause eine überzeugende Leistung ab. „ Die größte
Herausforderung für die Mädchen war sich heute auf die sehr enge
Regelauslegung der Schiedsrichter einzustellen. Wir haben den kompletten
Sommer über fast ausschließlich mit unseren Bundesligakadern zusammen
trainiert, so dass es uns schwergefallen ist zu einem fast körperlosen
Spiel zurück zu kehren. In der Offense geben uns diese Spiele die
Möglichkeit unsere neuen Inhalte über 40 Minuten durchzulaufen.“, sieht
Coach Grönheit die Partie mit einem weinenden und einem lachenden Auge.
Mit diesem deutlichen Sieg übernimmt Citybasket bereits am ersten
Spieltag die Tabellenführung und möchte den Platz an der Sonne gerne bis
zu Ende der Vorrunde verteidigen.

Ihre Heimpremiere gibt die weiblich U16 in 10 Tagen am 23.09.2017 um
16.00 Uhr in der vestischen Arena. Gegner sind die Sterkrade 69ers aus
Oberhausen.

2017-09-13T13:00:58+00:00 September 13th, 2017|Categories: Spielberichte U16w1|0 Comments

Leave A Comment