You are here:---Ibbenbüren II – Herren II 47:62

Ibbenbüren II – Herren II 47:62

Mit einer schlechten Ausgangssituation angereist (Tobi Fahle und Piotrowski verletzt, Gohrke beruflich verhindert) besann sich die Citybasket 5 zunächst auf solide Defense und hohes Tempo. Gegen die recht junge und agile Truppe aus dem Münsterland gelang beides oftmals gut, doch nicht ganz so wie erwünscht. Somit hieß es nach 10 Minuten 17-19 aus Sicht der Gastgeber.
Nach ein paar Worten in der Viertelpause besann sich Citybasket nun auf die wahre Stärke in der Defensive und ließ nur noch 10 Punkte bis zur Halbzeit zu. Auf der andren Seite wurde alledings bestens herausgespielte Optionen nicht genutzt. So kam man selber ebenfalls auf mickrige 10 Punkte.
Nach den Seitenwechsel das selbe Bild. Hinten solide-vorne zu inkonsequent. Die magere 40-44 Führung nach drei Vierteln sprach bislang für die Defensive, doch blieben zu viele beste Optionen weiter ungenutzt. In den letzten Abschnitt startete Citybasket dann fest entschlossen. Und endlich sollte der Spielfluss belohnt werden. Mit 18-7 gewann die Bregulla -5 diesen und feierte einen, auch in der Höhe nicht unverdienten, Sieg.

Ibbenbüren II – Herren II 47:62 ( 17-19, 10-10, 13-15, 7-18)

Herren II: Lütkenhaus 6 Voigt 2 Bregulla 16/4 Fahle, S. 7 Mattes 8/2 Mizgalski 12/1 Schönert Wüllner 11

2017-09-26T10:59:21+00:00 September 26th, 2017|Categories: Spielberichte Herren 2|0 Comments

Leave A Comment