Du bist hier:---U12w Osterather TV – Citybasket 47:80

U12w Osterather TV – Citybasket 47:80

Mit großer Spannung waren die u12 Mädchen an diesem Tag nach Osterath gereist, hatte man sich doch ganz fest vorgenommen, die Niederlage aus dem Hinspiel wieder gut zu machen und durch einen Sieg die Tabellenführung im letzte Spiel der Regionalliga-Runde wieder für sich zu beanspruchen. Entsprechend motiviert startete das Team in das Spiel. Sowohl der Zug zum Korb als auch das Zusammenspiel zwischen den Spielerinnen klappte von Anfang an sehr gut, so dass sie sich relativ schnell bereits mit deutlichen Vorsprung von dem Osterather Team und einem Viertelgewinn von 9:26 absetzten konnten. Neben dem beherzten Angriffsverhalten schafften es die Citybasket-Mädchen vor allem auch in der Verteidigung die Gegner nicht wirklich ins Spiel kommen zu lassen und sowohl den Weg zum Korb als auch die Passwege zuzumachen. Auch im zweiten Abschnitt ließ das Team kein Zweifel daran, dass man heute als Sieger vom Feld gehen wollte, eine klaren 9:38 Führung nach 13 Minuten war das Ergebnis. Obwohl der Kampfeswille ungebrochen war ließ die Konzentration zwischenzeitlich etwas nach. Osterath gab sich nicht geschlagen und versuchte durch wechselnde Spielaufstellungen wieder den Anschluss zu finden. Beide Mannschaften konnten durch schnelle Fastbreaks und schöne Spielkombinationen punkten und so gestaltete sich das Ende des 2. Viertels (Halbzeit 19:46) und auch das 3. Viertel (19:18) relativ ausgeglichen. Trotz des komfortablen Vorsprungs drehten alle Mädchen jedoch noch einmal auf und stellten sich auf die wechselnden Formationen der Osterather ein, wollte man doch klarmachen, dass man im Top 4 der Westdeutschen Meisterschaft mit einem starken Gegner rechnen musste. Mit einem tollen Teamplay entschied Citybasket dann auch das letzte Viertel wieder klar für sich und konnte so durch diese geschlossene Mannschaftsleistung das Spiel mit 47:80 deutlicher als erwartet für sich entscheiden.

Die Mädchen haben sich den Einzug in das Top 4 und die Tabellenführung in der Regionalliga in dieser Saison hart erarbeitet und zurecht verdient. Dennoch werden in dem Top 4 um die Westdeutsche Meisterschaft die Uhren wieder auf Null gestellt. Neben dem Osterather TV warten mit TV Einigkeit Dortmund Barop und den Rheinstars Köln drei starke Mannschaften mit Titelambitionen auf die Recklinghäuser Mädchen. Dennoch geht Trainerin Helena Lorenz mit ihrem Team mit der klaren Zielsetzung des Titelgewinns in die Entscheidung am 03. Juni. Dort müssen die Mädchen nochmal alle zeigen, was in ihnen steckt.

Pidro, Keune (4), Halilbasic (18), Hadrovic (2), Kapkac (14), Kanara, Schneeweis, Köller (8), Bielefeld (25), Boadu-Busch (9)

2018-05-02T13:38:00+00:00Mai 2nd, 2018|Kategorien: Spielberichte U12w1|Tags: , , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.